Musik an der Maxkirche Düsseldorf

Gottesdienste und Konzerte - Kirchenmusik an der "Max"


Prof. Werner Lechte verstorben


0 Kommentare

Zum Tod von Pfarrer i. R. Werner Moonen

Wir feiern die Totenvesper für ihn am Mittwoch, dem 17. Januar um 19.00 Uhr und die Exequien am Donnerstag, 18. Januar, um 12.00 Uhr in St. Maximilian. Anschließend um 14.00 Uhr findet die Beerdigung auf dem Südfriedhof statt. Auf Wunsch des Verstorbenen bitten wir statt zugedachter Blumen die Kirchenmusik an St. Maximilian zu unterstützen.


Samstag, 27.01. / Sonntag, 28.01.2018

3. Düsseldorfer Choralkurs

Gregorianischer Choral und die Musikweltdes Mittelalters

Sa. 27.01.2018 10:00-13:00 Uhr & 14:30-18:00 Uhr

So. 28.01.2018 14:30-18:00 Uhr

 

Anmeldung: Im Foyer des Maxhauses oder über das Kontaktformular

Kursbeitrag: EUR 35,00

 

Der 3. Düsseldorfer Choralkurs ist als Einstieg konzipiert: Unter Leitung der Düsseldorfer Sängerin und Expertin für Musik des Mittelalters Stefanie Brijoux und Kantor Markus Belmann singen die Teilnehmerinnen und TeiInehmer Gregorianische Gesänge, lernen verschiedene mittelalterliche Handschriften kennen und erfahren musikgeschichtliche und liturgische Hintergründe einer faszinierenden Musikwelt.

Kontakt:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Festliche Gottesdienste | Orgelmusik | Führung für Kinder

Weihnachten in der "Max"

Sonntag, 24.12.2017  21:30 Uhr
J. S. Bach (1685-1750): "Jauchzet, frohlocket!"
(Kantate Nr. 1 aus dem Weihnachtsoratorium)
J. G. Rheinberger (183-1901): Messe C-Dur (Op. 169)
für Solisten, Chor und Orchester
Kerstin Pohle, Sopran | Rena Kleifeld, Alt
Bohyeon Mun, Tenor | Gregor Finke, Bass
Chor und Orchester der Maxkirche
Markus Belmann, Leitung

Montag, 25.12.2017  10:00 Uhr
J. Haydn (1732-1809): Missa Sancti Nicolai G-Dur
(Hob.XXII:6) "Nikolaimesse"
für Solisten, Chor und Orchester
Gregorianischer Choral
(Puer natus est, Alleluia, Viderunt omnes)
Stefanie Brijoux, Sopran | Rena Kleifeld, Alt
Niek van den Dool, Tenor | Gregor Finke, Bass
Chor und Orchester der Maxkirche
Markus Belmann, Leitung

Dienstag, 26.12.2017  10:00 Uhr
L. v. Beethoven (1770-1827): Messe C-Dur (Op. 86)
für Solisten, Chor und Orchester
J. S. Bach: Arien aus dem Weihnachtsoratorium
Helena Günther, Sopran | Franziska Orendi, Alt
Lothar Blum, Tenor | Rolf Scheider, Bass
Chor und Orchester der Maxkirche
Markus Belmann, Leitung


Samstag, 30.12.2017  11:30
Joyeux Noël!
- weihnachtliche Orgelmusik aus Frankreich
Werke von Daquin, Widor, Franck und Messiaen
Markus Belmann, Orgel
> mehr

Samstag, 30.12.2017  13:00 Uhr
Orgelführung für Kinder
mit Maxkantor Markus Belmann

(Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich!)
> mehr

Sonntag, 31.12.2017  10:00 Uhr
Lateinisches Choralamt
Schola der Maxkirche
Markus Belmann, Leitung und Orgel

Sonntag, 31.12.2017  17:00 Uhr
W. A. Mozart (1756 - 1791): Krönungsmesse (KV 317)

für Solisten, Chor und Orchester
Stefanie Brijoux, Sopran
Angela Froemer, Alt
Johannes Klüser, Tenor
Gregor Finke, Bass
Chor und Orchester der Maxkirche
Markus Belmann, Leitung

 


0 Kommentare

Musikprogramm 2017 / 2018

Neu erschienen: Das Jahresprogramm 2017 / 2018

Gottesdienste, Konzerte, Führungen und mehr: Vielfalt in über 50 Veranstaltungen

Im neuen Layout präsentiert sich das musikalische Jahresprogramm 2017/2018 der Maxkirche. Es bietet einen Überblibk über mehr als 50 Veranstaltungen (hinzu kommen die wöchentliche Marktmusik und die Choralämter), darunter die Hochämter mit Chor und Orchester,  Konzerte und Führungen.  Solisten, Chor und Orchester der Maxkirche widmen ein Konzert dem polnischen Komponisten Karol Szymanowski, anlässlich dessen 70. Todestag. Dessen Stabat Mater wird Werken von Johannes Brahms gegenüber gestellt. Darüber hinaus ist für den 17.3.2018 die Aufführung der Matthäus-Passion von J. S. Bach geplant. Die wöchentliche Marktmusik geht in ihr 38. Jahr und wird um das Konzertformat MarktmusikPlus ergänzt, in welchem die originäre Orgelkonzertreihe um Solisten und Ensembles erweitert wird, die mit erlesenen Porgrammen aufhorchen lassen, z.B. britische Chormusik (Britten/Bernstein), spätmittelalterliche Musik der iberischen Halbinsel oder der Dialog Messiaen & Gregorianik. Die Vermittlung von Musik, auch in ihrer musikwissenschaftlichen und spirituellen Dimension ist Kantor Markus Belmann ein besonderes Herzensanliegen. Neben den monatlichen Orgelführungen und zwei Kinderorgelführungen bietet er erneut die beliebten Einführungen zu den großen Konzerten sowie einen musikalisch-kunsthistorischen Rundgang (zusammen mit dem Kunsthistoriker Christof Belmann-Weinrich) zum Tag des Denkmals an.
Der Eintritt zu den meisten Veranstaltungen ist übrigens frei!

Download
Programm-17-18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.4 MB

Kartenvorverkauf Matthäus-Passion

Der Kartenvorverkauf zur Aufführung der Matthäuspassion am 17.3.2018 um 18 Uhr hat begonnen. Tickets zum Preis von 20 € sind im Pastoralbüro (Stiftsplatz 7) sowie im Foyer des Maxhauses (Schulstraße 11) erhältlich.


Marktmusik

Das wöchentliche Orgelkonzert in der Maxkirche

Jeden Samstag von 11.30 – 12.00


Das Düsseldorfer „Original“ wurde im Mai 1980 von Prof. Werner Lechte ins Leben gerufen. Die wöchentlichen Orgelkonzerte sind damit eine der ältesten und erfolgreichsten Konzertreihen in Düsseldorf. Viele Düsseldorfer verbinden den Besuch der Konzerte mit einem Bummel über den benachbarten Wochenmarkt am Carlsplatz. Neben der Orgel erklingt in Sonderkonzerten auch Chor- und Ensemblemusik.

 

Zum aktuellen Monatsprogramm >>>


Orgelführungen


Die Maxkirche Düsseldorf war einst Wirkungsstätte von bedeutenden Musikern wie Felix Mendelssohn Bartholdy und Robert Schumann. Sie gilt heute als einer der bedeutendsten und profiliertesten Standorte für Kirchenmusik im Rheinland. Der rund 90 Mitglieder zählende Maxchor steht heute unter der Leitung von Maxkantor Markus Belmann und ist in jährlich etwa 25 Gottesdiensten und mehreren Konzerten zu hören. Überregional bekannt und beliebt sind die zahlreichen Orchestermessen sowie die wöchentlichen Choralämter (an Sonn- und Feiertagen um 10 Uhr).

 

Als Ergänzung zu der mit Männerstimmen besetzten Choralschola ist die Frauenschola aura sonans gedacht, ebenso wie der Kammerchor schola cantorum. In Kooperation mit der benachbarten Maxschule, der einzigen Grundschule in der Düsseldorfer Altstadt, entstand ein Kinderchor, dessen Lebendigkeit in den Bann zieht.

Das älteste Orgelgehäuse der Landeshauptstadt stammt von 1753 und wurde von Christian Ludwig König erbaut. Seit 2011 beherbergt es eine Orgel der Firma Klais aus Bonn, die im Geiste des ursprünglichen Erbauers errichtet ist. Neben der wöchentlichen Marktmusik (wöchentliche Orgelkonzerte, samstags 11.30, Eintritt frei) erklingt das spätbarocke Instrument in allen Gottesdiensten.

Im Antoniussaal, dem ehemaligen Refektorium der Franziskaner, finden Proben und Kammerkonzerte statt. Er beeindruckt durch seine prächtige Stuckdecke.

 

Besucher finden die barocke, ehemalige Klosterkirche der Franziskaner in der südlichen Altstadt (Düsseldorf-Carlstadt), unweit der Rheinuferpromenade, in direkter Nachbarschaft von Hetjens-Museum und Filmmuseum.

Seien es Gottesdienste, Konzerte, Vorträge und Führung: Die Maxkirche ist ein besonderer Ort für ansprechende und anspruchsvolle Kirchenmusik!

Maxkirche - Kirchenmusik Im Herzen Düsseldorfs