Musik an der Maxkirche Düsseldorf

Gottesdienste und Konzerte - Kirchenmusik an der "Max"


Donnerstag, 8.11.2018 19:30 Uhr Maxhaus

Franz Schubert: Winterreise

Markus Marquardt, Bassbariton
Markus Belmann, Klavier

 

Eintritt: 20 € / erm. 15 € VVK ab 8.9.2018

Die Konzerteinnahmen sind zugunsten der Kirchenmusik an St. Maximilian bestimmt.

 

Der gebürtige Düsseldorfer Markus Marquardt ist seit 2000 an der Semperoper Dresden engagiert und ein international gefragter Heldenbariton. In Düsseldorf wendet er sich seinen musikalisch-biografischen Ursprüngen und dem Liedfach zu

und erinnert an seinen Lehrer Prof. Werner Lechte.

 


Sonntag, 18.11.2018 18:00 Uhr Maxhaus

Antonín Dvořák: Requiem

Inga-Britt Andersson, Sopran

Katharina von Bülow, Alt

Stefan Heibach, Tenor

Thilo Dahlmann, Bass

Chor und Orchester der Maxkirche

Markus Belmann, Leitung

Eintritt: 20€ / erm. 15€

 

 

Aus einem kurzen Zitat von nur vier Tönen aus Johann Sebastian Bachs h-Moll-Messe entwickelt Antonín Dvorák einen 100-minütigen Klangkosmos. In dem 1890 auf der Höhe seiner Schaffenskraft vollendetem Requiem gelingt ihm die Verschmelzung von romantischer Tonmalerei mit slawischvolkstümlichen Anklängen und Elementen aus der Liturgie. Dabei bedient sich Dvorák eines großen Orchesters, dessen Farbenreichtum er kunstvoll und differenziert einsetzt. Der Chor ist vielfältig gefordert: in den dramatischen Ausbrüchen ebenso, wie in seraphischen Frauenchören und ostkirchlich anmutenden Männerchören.Es ist neben opernhaften Momenten die besondere Innigkeit, die dieses Werk zueiner der herausragendsten Requiem-Vertonungen des 19. Jahrhunderts macht.


Samstag, 29.09.2018 16:00 Uhr

Franziskus - Erzählungen für Kinderchor

von Andreas Hantke und Gerhard Monninger
Kinderchor der Lambertuspfarrei

Markus Belmann, Leitung


Der Kinderchor ist ein gemeinsames Angebot der Lambertuspfarre und der Maxschule. Inzwischen singen 50 Kinder in den drei Chorgruppen. 
In "Franziskus" gehen die Kinder dem Leben des Heiligen Fanz von Assisi nach, das sie in vier Bildern mit viel Witz und enormem Engagement nachzeichnen. Dazu haben sie sich auf einer Chorfahrt nach Kleve intensiv vorbereitet, Texte gelernt, Lieder geprobt, Szenen einstudiert und Bühnenbilder gemalt. Der Eintritt zur Aufführung am 29.9. um 16 Uhr in der Maxkirche ist frei. Spenden zugunsten unserer musikalischen Nachwuchsarbeit sind aber herzlich willkommen!

 


Sonntag, 30.09.2018 10:00 Uhr

Wolfgang Amadeus Mozart: Spatzenmesse


Stefanie Brijoux, Sopran
Angela Fromer, Alt
Bohyeon Mun, Tenor
Rolf Scheider, Bass

Chor, Schola

und Orchester der Maxkirche
Markus Belmann, Leitung

 


Sonntag, 14.10.2018 10:00 Uhr

Robert Schumann: Missa sacra


Robert Schumann (1810-1856): 
Missa sacra (op. 147)
Johannes Brahms (1833-1897):
Andante sostenuto (aus Sinfonie Nr. 1)


Helena Günther, Sopran
Chor, Schola
und Orchester der Maxkirche

Markus Belmann, Leitung

Zum Patrozinium der Kirche St. Maximilian erklingt Robert Schumanns selten zu hörende Missa sacra in der Besetzung mit großem Orchester. 
Die Messe hat direkten Bezug zur Maxkirche, entstanden doch wesentliche Teile in jener Zeit, in welcher Schumann als Musikdirektor in Düsseldorf auch für die Kirchenmusik an der Maxkirche verantwortlich zeichnete.

 


Musikprogramm 2018/2019

Das neue Musikprogramm 2018/2019 ist druckfrisch erschienen.

>>> hier
(Download)


Marktmusik

Das wöchentliche Orgelkonzert in der Maxkirche

Jeden Samstag von 11.30 – 12.00


Das Düsseldorfer „Original“ wurde im Mai 1980 von Prof. Werner Lechte ins Leben gerufen. Die wöchentlichen Orgelkonzerte sind damit eine der ältesten und erfolgreichsten Konzertreihen in Düsseldorf. Viele Düsseldorfer verbinden den Besuch der Konzerte mit einem Bummel über den benachbarten Wochenmarkt am Carlsplatz. Neben der Orgel erklingt in Sonderkonzerten auch Chor- und Ensemblemusik.

 

Zum aktuellen Monatsprogramm >>>


Orgelführungen


Die Maxkirche Düsseldorf war einst Wirkungsstätte von bedeutenden Musikern wie Felix Mendelssohn Bartholdy und Robert Schumann. Sie gilt heute als einer der bedeutendsten und profiliertesten Standorte für Kirchenmusik im Rheinland. Der rund 90 Mitglieder zählende Maxchor steht heute unter der Leitung von Maxkantor Markus Belmann und ist in jährlich etwa 25 Gottesdiensten und mehreren Konzerten zu hören. Überregional bekannt und beliebt sind die zahlreichen Orchestermessen sowie die wöchentlichen Choralämter (an Sonn- und Feiertagen um 10 Uhr).

 

Als Ergänzung zu der mit Männerstimmen besetzten Choralschola ist die Frauenschola aura sonans gedacht, ebenso wie der Kammerchor schola cantorum. In Kooperation mit der benachbarten Maxschule, der einzigen Grundschule in der Düsseldorfer Altstadt, entstand ein Kinderchor, dessen Lebendigkeit in den Bann zieht.

Das älteste Orgelgehäuse der Landeshauptstadt stammt von 1753 und wurde von Christian Ludwig König erbaut. Seit 2011 beherbergt es eine Orgel der Firma Klais aus Bonn, die im Geiste des ursprünglichen Erbauers errichtet ist. Neben der wöchentlichen Marktmusik (wöchentliche Orgelkonzerte, samstags 11.30, Eintritt frei) erklingt das spätbarocke Instrument in allen Gottesdiensten.

Im Antoniussaal, dem ehemaligen Refektorium der Franziskaner, finden Proben und Kammerkonzerte statt. Er beeindruckt durch seine prächtige Stuckdecke.

 

Besucher finden die barocke, ehemalige Klosterkirche der Franziskaner in der südlichen Altstadt (Düsseldorf-Carlstadt), unweit der Rheinuferpromenade, in direkter Nachbarschaft von Hetjens-Museum und Filmmuseum.

Seien es Gottesdienste, Konzerte, Vorträge und Führung: Die Maxkirche ist ein besonderer Ort für ansprechende und anspruchsvolle Kirchenmusik!

Maxkirche - Kirchenmusik Im Herzen Düsseldorfs